Ein starker Motor der Realwirtschaft – BMW Group

von fpmi

Bayerns Realwirtschaft pflegt engen Kontakt mit der Finanzbranche: Birgit Böhm, Leiterin Treasury der BMW Group, berichtet beim fpmi business breakfast über den Automobilkonzern am Kapitalmarkt.

München, 11.10.2019. Es sind im Wesentlichen drei Erkenntnisse, die Birgit Böhm, Senior Vice President Finance & Group Treasurer der BMW Group, den Vertretern aus der Finanzbranche nahebrachte:

  • Die BMW Group ist ein solide finanziertes Unternehmen, das über eine diversifizierte Kapitalstruktur verfügt und sich im schwierigen Jahr 2019 bisher gut behaupten konnte.
  • Die BMW Group bietet ein breites Produkt- und Markenspektrum an, richtet sich nach den Wünschen ihrer Kunden aus – mit Verbrennungswie Elektromotoren und Hybridantrieben.
  • Die BMW Group ist ein nachhaltiges Unternehmen im Sinne der ESGKriterien. Jede vom Unternehmen begebene Kapitalmarkttransaktion sollte entsprechend der Unternehmensausrichtung ebenso als „nachhaltig“ gesehen werden.

„Die Wertschöpfungskette der Automobilindustrie ist hochkomplex. Mit der Transformation des Automobilsektors nimmt diese Komplexität sogar noch weiter zu“, machte Birgit Böhm deutlich. Eine zentrale Aufgabe des Treasury ist es, die finanzwirtschaftlichen Risiken entlang dieser Wertschöpfungskette zu steuern: Finanzmittel müssen beschafft und die Liquiditätsreserve gemanagt werden. Das zentral in München beheimatete Group Treasury nutzt für seine Aktivitäten auch ein globales Netzwerk von Treasury Centern.

„Eine ausgewogene und diversifizierte Fremdkapitalstruktur löst für die BMW Group das Spannungsfeld zwischen Finanzierungskosten und Liquiditätsrisiko bestmöglich auf“, so Böhm. Die Finanzverbindlichkeiten bestehen zu mehr als 50% aus Anleihen, 12 % sind Bankkredite (Stand 30.06.2019).

Die genannten Finanzierungsaktivitäten unterstützen das erfolgreiche Finanzdienstleistungsgeschäft der BMW Group und damit den Vertrieb von Automobilen. Folglich sind die realwirtschaftlichen Tätigkeiten der BMW Group eng mit der bayerischen Finanzwirtschaft verbunden. Neben der Absicherung von Risiken aus Währungen, Rohstoffpreisen und Zinsen agiert das Treasury selbstverständlich auch als Asset-Manager. „Mit einem Ausfinanzierungsgrad von knapp 90 % steht das Pensionsvermögen der BMW Group an der Spitze der DAX-Unternehmen“, legt Böhm dar.

„Selbstverständlich sind alle Tätigkeiten des Group Treasury von einer klaren Nachhaltigkeits- & Governance-Strategie getragen“, führt Böhm weiter aus. „ESG-Kriterien werden konsequent im Finanzwesen der BMW Group integriert.“ Böhm erklärt, dass sich die BMW Group mitten in einem herausfordernden Transformationsprozess befindet. Die BMW Group führt einen kontinuierlichen Dialog mit Ratingagenturen und SRI Investoren zu Nachhaltigkeit im Unternehmen. Darüber hinaus wirkt sie, wie die fpmi, im Diskussionsprozess um das regulatorische Rahmenwerk auf EU-Ebene konstruktiv mit, z. B. aktuell die Taxonomie-Verordnung im Rahmen des Aktionsplans zur Nachhaltigkeit im Finanzwesen der EU-Kommission. Damit bringt die BMW Group das wichtige Know-How als bedeutender Player der starken bayerischen Realwirtschaft in den Gesetzgebungsprozess ein: Rund 80.000 Mitarbeiter der BMW Group sind in Bayern tätig; zwei der drei größten Werke sind in Bayern verortet.

 

Über die Finanzplatz München Initiative

Bayern mit seinem Zentrum München ist einer der bedeutendsten Finanzplätze Europas, der größte Versicherungsplatz Deutschlands, der zweitgrößte deutsche Bankenstandort und führend für Private Equity, Venture Capital, Leasing sowie Asset Management. In der Finanzplatz München Initiative haben sich alle wichtigen Unternehmen, Verbände, Institutionen sowie wissenschaftliche und staatliche Einrichtungen aus der Finanzbranche zusammengeschlossen, um mit einer Stimme zu sprechen. Gegründet 2000 unter maßgeblichem Engagement des bayerischen Wirtschaftsministeriums zählt die Initiative heute fünfzig Mitglieder und damit mehr als jede andere Finanzplatzinitiative in Deutschland.


Kontakt:
Ulrich Kirstein
c/o Bayerische Börse AG
Karolinenplatz 6, 80333 München
Telefon: +49 89 549045-0
Mail: kontakt@fpmi.de

Zurück