Das Planspiel Börse der Sparkassen startet in die 36. Spielrunde

von Sparkassenverband Bayern

Am 26. September beginnt wieder der virtuelle Aktienhandel für mehr als 120.000 Teilnehmer. Dieses Jahr beteiligen sich rund 270 Sparkassen über die europäischen Grenzen hinaus: Neben Teams aus Deutschland, Italien, Frankreich, Luxemburg und Schweden sind auch Teilnehmer aus neun Ländern Lateinamerikas und Sambia dabei.

Elf Wochen lang geben die Sparkassen jungen Menschen die Möglichkeit, die große Welt des Aktienhandels spielerisch und ohne Risiko kennenzulernen sowie eigene Anlagestrategien zu entwickeln. Für Schüler, Auszubildende, Studierende und weitere Zielgruppen startet mit Beginn der neuen Spielrunde das Analysieren der Wirtschaftsnachrichten und Verfolgen der Aktienkurse sowie Diskussionen und Entscheidungen im Team über Aktienkäufe und -verkäufe. Wer am Ende gewinnt, bestimmt nicht nur der Depotgesamtwert, sondern auch die Erträge aus nachhaltigen Geldanlagen.

Der internationale Charakter des Planspiels Börse wird in diesem Jahr besonders deutlich: Neben Teams aus Deutschland, Italien, Frankreich, Luxemburg und Schweden nehmen in diesem Jahr auch Teams aus Bolivien, Chile, Ecuador, El Salvador, Honduras, Kolumbien, Mexiko, Panama, Peru und Sambia teil.

Alle wichtigen Informationen gibt es auf www.planspiel-boerse.de und auf Social Media:

Zurück