Wahl Landesobmänner der bayerischen Sparkassen

von Sparkassenverband Bayern

Neuer Landesobmann Ralf Fleischer und Stellvertreter Dr. Ewald Maier

Mit Wirkung zum 1. Oktober 2018 wurde heute Ralf Fleischer (54), Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse München zum Landesobmann der bayerischen Sparkassen gewählt. Dieser Beschluss wurde im Kreis der Bezirksobmänner der bayerischen Sparkassen einstimmig gefasst.

Fleischer folgt damit auf Walter Pache, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Günzburg-Krumbach, der zum 30. September in den Ruhestand treten wird. Fleischer ist seit 2013 Vorstandsmitglied, seit 2014 Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse München, seit 2017 Bezirksobmann der oberbayerischen Sparkassen und seit März 2018 stellvertretender Landesobmann der bayerischen Sparkassen. Vor 2013 war er bereits 30 Jahre lang für die Sparkassen-Finanzgruppe in Nordrhein-Westfalen tätig, zunächst bei verschiedenen Sparkassen, ab 2006 als Geschäftsführer des Rheinischen Sparkassen- und Giroverbands. Fleischer ist bereits als Mitglied in verschiedenen Gremien und Aufsichtsorganen in die Entscheidungen der Sparkassen-Finanzgruppe Bayern und Deutschland eingebunden. Als Landesobmann wird er Mitglied im Verbandsverwaltungsrat des Sparkassenverbands Bayern und in weiteren Gremien der bayerischen und deutschen Sparkassenorganisation. Darüber hinaus ist er in verschiedenen Aufsichtsorganen von Verbundpartnern an den Weichenstellungen für die Sparkassen-Finanzgruppe beteiligt.

Der Landesobmann vertritt die Interessen aller bayerischen Sparkassen in den Gremien des Sparkassenverbands Bayern und wirkt bei der geschäftspolitischen sowie strategischen Ausrichtung der Sparkassen-Finanzgruppe in einflussreicher Position mit. Er steht für die Vorstände der bayerischen Sparkassen auch auf Bundesebene im Landesobmänner-Ausschuss beim Deutschen Sparkassen- und Giroverband (DSGV) in Berlin.

Als stellvertretender bayerischer Landesobmann gewählt wurde Dr. Ewald Maier (60), Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Forchheim. Maier arbeitet nach Stationen bei der damaligen Sparkasse Erlangen und als Verbandsprüfer beim Sparkassenverband Bayern bereits seit 1998 für die Sparkasse Forchheim, seit 2002 als Vorstandsvorsitzender.

In der Funktion als stellvertretender Landesobmann folgt Dr. Ewald Maier auf Ralf Fleischer. Auch Maier ist bereits in verschiedenen Gremien und Aufsichtsorganen der Sparkassen-Finanzgruppe an der Entscheidungsfindung des Verbunds beteiligt.

Dr. Ulrich Netzer, Präsident des Sparkassenverbands Bayern, gratulierte den beiden Landesobleuten zur ihrer Wahl: „Mit Ralf Fleischer und Dr. Ewald Maier wissen wir zwei sehr moderne Sparkassenmanager mit großem Erfahrungshintergrund bei uns an der Führungsspitze des Sparkassenverbands Bayern. In einer Zeit der Umbrüche im Finanzmarkt ist es besonders wichtig, dass aktive und kundige Landesobleute vorangehen um die Entwicklung der bayerischen Sparkassen zu begleiten und auch voranzutreiben.“

Zurück